Zum Auftakt der neuen Saison empfing der FC Dardania den FC Laufen auf dem Rankhof. Bei angenehmen Temperaturen pfiff der Schiedsrichter die Partie pünktlich an. Nach anfänglichem abtasten versuchten die Gastgeber das Spieldiktat in die Hand zu nehmen. Während die Gastgeber mehr vom Spielgeschehen hatten, versuchten sich die Gäste zu lösen und mit schnellen Konterangriffen zu reagieren. Aus einer vereitelten Aktion des Dardania Stürmer Altin Osmani, blieb der Ball perfekt vor Rrezak Jusaj liegen, welcher den Ball gekonnt am Laufenener Torwart vorbei ins Eck zirkelte und die Gastgeber in Führung brachte. Keine zwei Minuten später der Ausgleich. Nach Eckball für den FC Laufen bringt Dardania Verteidiger Edon Mulaj mit einem missglückten Klärungsversuch die Gäste per Kopfballeigentor zurück ins Spiel. Die Lage scheint sich stabilisiert zu haben als im Aufbauspiel der Gastgeber ein Fehlpass abgefangen wird und der Laufener Michel Doppler alleine vor dem gegnerischen Torwart auftaucht und zur 2:1 Führung verwertet. Vor der Pause gelingt Dardania noch der Ausgleich. Nach etwas Dusel im Laufener Strafraum gleicht Altin Osmani für die rotschwarzen wieder aus. Unentschieden geht es in die Pause.

Dardania scheint nach der Pause den Sieg mehr zu wollen und übt mehr Druck auf das gegnerische Tor aus als die Gäste. Nach einem langen Ball der Laufener in den gegnerischen Strafraum kommt es zum Zweikampf und der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoss. Lars Kölliker lässt sich nicht zweimal bitten und verwandelt erneut zur Führung für den FC Laufen. Nun zehn Spielminuten später dasselbe Szenario auf der anderen Seite. Betim Bislimi verwandelt ebenfalls und stellt den alten Spielstand wieder her. Die Zuschauer kriegen einiges Geboten in den gespielten 70 Minuten. Vier Minuten später jubeln die schwarzroten erneut. Nach schönem
Zuspiel steht Kapitän Bajram Salihu frei vor dem Laufen Tor und schiebt am herauseielenden Torwart vorbei, 4:3 Dardania. Ab diesem Zeitpunkt nehmen die Gastgeber das Spiel endgültig in die Hand und lassen dem Gegner spielerisch sowie physisch keine Chance mehr auf den Sieg. Altin Osmani erhöht nach wunderbarem Spielzug über mehrere Stationen zum 5:3, ehe Florent Pepsi den Laufener Schlussmann mit einem satten Schuss ausserhalb der Strafraumgrenze bezwingt. Für den Schlusspunkt sorgt der eingewechselte Erjon Ziba. Dieser schnappt sich den Ball in der eigenen Hälfte, läuft damit stramm nach vorne und beendet die Aktion mit
einem Traumtor aus weiter Entfernung für den Torwart unhaltbar in den Winkel.

Ein verdienter Sieg der Heimmannschaft und ein gelungener Start in die Saison. Der FC Dardania empfängt den FC Aesch im zweiten Spiel der Saison wieder auf der Sportanlage Rankhof. 22.08.2020 / Seli

Telegramm: FC Dardania – FC Laufen 7:3