Im zweiten Spiel der neuen Saison traf der FC Dardania zuhause auf den FC Aesch. Nach dem Sieg im ersten Spiel wollte man die gute Leistung bestätigen und die nächsten drei Punkte einfahren. In diesem Sinne war es auch der Gastgeber der in der Anfangsphase den Takt angab und immer wieder in der gegnerischen Platzhälfte zu finden ist. Mehrere Versuche aus der Distanz gingen ohne grosse Gefahr am Aescher Tor vorbei. Bis zur 18. Spielminute als sich Isa Mulaj auf der rechten Seite durchsetzt und den Ball in den Straufraum spielt, wo Dardania Stürmer Altin Osmani den Ball durchlässt und der mitgelaufene Florent Pepsi auf dem zweiten Pfosten alleine gelassen den Ball direkt zum 1:0 für die Gastgeber verwertet. Dardania drückt nach dem Tor weiterhin und sucht das zweite Tor. Ähnliches Spielgeschehen wie beim Führungstor flankt Florent Pepsi den Ball in den Strafraum und findet den aus dem Mittelfeld mitgelaufenen Bajram Salihu, vom Gegner Mutterseelen allein gelassen nimmt er den Ball an und schiesst zum 2:0 für den FC Dardania ein. In dieser Phase versucht der FC Aesch mitzuspielen und kommt vor allem durch Standardsituationen gefährlich vor das gegnerische Tor. Einer dieser Freistösse landet gefährlich nah am Tor auf der Querlatte und springt ins aus. Der FC Aesch findet besser ins Spiel und kommt vor der Halbzeitpause zum Anschlusstreffer. Der Ball wird im Aufbauspiel der Gastgeber abgefangen und in den Strafraum geschlagen, wo Aesch Spieler Armin Talic per Direktschuss Dardania Torwart Berat Hoti keine Chance lässt.

Die zweite Halbzeit gestaltet sich ausgeglichen wobei Dardania klar im Chancenplus ist. Florent Pepsi verzieht nach Anspiel durch Osmani alleinstehend vor dem Aescher Torhüter links am Tor vorbei. Einige Zeiger Umdrehungen später die umgekehrte Konstellation als Altin Osmani nach Anspiel durch Florent Pepsi den Ball an die rechte Torumrandung setzt und die längst zwingende 3:1 Führung für die Gastgeber vergibt. Wie es so kommen musste drücken nun die stets stärker werdenden Aescher auf den Ausgleich. Die Gastgeber schaffen es nicht den Ball zu klären und geben ihn schnell wieder her, dieser gelangt zu Aesch Stürmer Abazi welcher auf das Tor zieht und in der 76. Spielminute den Ausgleich erzielt. Diverse Wechsel haben bereits bei beiden Teams stattgefunden und beide spielen nun mit offenem Visier. Kurz vor den regulären 90 Minuten versuchen die Gastgeber mit allen Mitteln die Führung zu erzielen. Nach mehreren abgewehrten Torschüssen, wirft sich Bajram Salihu im gegnerischen Strafraum in den Flugball und wird vom gegnerischen Spieler am Kopf getroffen. Eine brenzlige Szene welche dem Schiedsrichter Ante Palesko keine andere Wahl lässt als auf Strafstoss zu entscheiden. Betim Bislimi schnappt sich den Ball und verwertet sicher wie bereits im ersten Spiel. Nach langer Verlängerung aufgrund vieler Unterbrüchen wird das Spiel abgepfiffen und die drei Punkte bleiben auf dem Rankhof.
Rückblickend eine spannende Partie mit guten und temporeichen Spielzügen beider Mannschaften. Einziges Manko aus Sicht der Heimmannschaft, die Chancenverwertung welche beinahe den Sieg gekostet hätte. Im nächsten Spiel trifft der FC Dardania am Samstag den 29.08. auf den FC Concordia. 26.08.2020 / Seli

Telegramm: FC Dardania – FC Aesch 3:2